Therapien

Funktionelle Osteopathie und Integration®

Diee FOI®  geht davon aus, dass der Körper auf ein entstandenes Problem im Bewegungsapparat immer ein Kompensationsverhalten aufbauen muss. Die praktische Erfahrung zeigt, dass sich diese Kompensationsmechanismen über den ganzen Körper verteilen, aber immer nach einem relativ festgelegten Muster. Aus diesem Grund sind die Kompensationsmechanismen auch immer gut zu erkennen. Die FOI® geht davon aus, dass alle Gelenke im Körper miteinander in Verbindung stehen. Wenn ein Gelenk nicht optimal funktioniert, hat das auch einen Einfluß auf alle anderen Gelenke. Irgendwo wird sich dann ein Schmerz entwickeln. Die Ursache von Schmerz ist immer in einer anderen Körperregion zu suchen.

 

Osteopathie

Die Osteopathie gliedert sich grob in 3 Bereiche:

Parietale = knöcherne Osteopathie

Viszerale = Organbezogene Osteopathie

Craniosacrale = das chraniosacrale System betreffende Osteopathie

In der Behandlung gehen diese Bereiche normalerweise ineinander über, da der/die Osteopath/in immer alle Zusammenhänge in die Diagnose und Behandlung einbezieht. Die Osteopathie ist eine Therapierichtung, die zum Ziel hat die Eigenregulation des Körpers anzustoßen und diesen auf dem Weg zur Heilung zu unterstützen.

Die Osteopathie hat ein weites Wirkspektrum.

 

Iridologie (Irisanalyse)

Katja Große-Heilmann 001Die Iridologie ist ein hinweisdiagnostisches Verfahren, dass aus Aussehen und Veränderungender Iris Erkenntnisse gewinnt, die im Kontext der Patientenbefragung (Anamnese) für bestimmte Rezepturen und weiterführende Maßnahmen wegweisend sein können. Bei der Diagnose können auch zusätzlich das Augenweiß, die Lider und Wimpern etc. mit einbezogen weden.

Bei der Irisdiagnose wird das Auge durch ein spezielles Irismikroskop betrachtet und evtl. auch fotografiert. Die Untersuchung ist schmerzlos, die Gabe von Augentropfen o. ä. ist nicht erforderlich.

Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie ist eine komplementäre Therapiemethode, die auf dem Ähnlichkeitsprinzip beruht.

“Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt

Die Mittel kommen aus dem Reich der Pflanzen, Tiere,  Mineralien und Metalle. Die gebräuchlichsten Potenzen sind D , C  und Q . Ihre Verwendung richtet sich nach Art und Ausmaß der Krankheit und nach der Intensität des gewünschten Effekts.

Die klassische Homöopathie verwendet Einzelmittel, die der Gesamtheit der vorhandenen Symptome am ähnlichsten sind. Aus diesem Grund findet ein persönliches Anamnesegespräch statt, in dem Sie ausführlich über Krankheits-Symptome, Schmerzen akuter und chronischer Art, Eigenheiten, Empfindungen, persönlichen Besonderheiten und Lebensgewohnheiten befragt werden.

Dies ermöglicht in der Gesamtheit eine für Sie individuelle Behandlung.

Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber®

Therapie mit Akupunkturnadeln im OhrDie Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber® ist eine der umfassendsten Behandlungsmethoden der Ohrakupunktur, mit der besonders schnelle und wirkungsvolle Ergebnisse erzielt werden können. Das Besondere an der Methode ist, dass die gesamten Erfahrungen der klassischen Ohrakupunktur übernommen wurden und diese mit der individuellen Konstitution und Verfassung des Patienten kombiniert werden. Dadurch wird die Behandlung individualisiert.

Aufgrund der Untersuchung Ihres Ohres kann ich erkennen, welche Strukturen gestört sind und welche weiteren Körperteile damit in ursächlicher Beziehung stehen. Nach einer Desinfektion werden gezielt Akupunkturnadeln gesetzt. Diese verbleiben für ca. 20 Minuten in Ihrem Ohr, wobei sie ihre Wirkung entfalten können. Bei Kindern und Erwachsenen mit Angst vor Nadeln benutze ich übrigens kleine Goldkügelchen, die mittels spezieller Pflaster ins Ohr geklebt werden und dort einige Tage verbleiben können.

Die Balancierte Ohrakupunktur lässt sich hervorragend mit anderen Therapieverfahren kombinieren, die dadurch verstärkt und in ihrer Wirkung sehr vertieft werden können.

Die Balancierte Ohrakupunktur wird zu Beispiel eingesetzt bei:

  • Schmerzen chronischer und akuter Art
  • Orthopädischen Erkrankungen
  • Allergien
  • Emotionalen Schwierigkeiten, wie Befindlichkeitsstörungen, leichte depressive Verstimmung oder Prüfungsangst
  • Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion

Weitere Indikationen für Akupunktur finden Sie unter WHO- Akupunkturliste.

 

Autoimmuntherapie

Mittels eines Reaktionsmittels wird nach einem festgelegten Schema Eigenblut, -Urin oder Speichel verdünnt und liegt dann in Tropfenform vor. Diese Mittel sollen eine Umstimmungsreaktion des Immunsystems verursachen. Sie kommen besonders bei der Behandlung von:

  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Rheuma

in Betracht.

Taping

Anwendung der Aku-Taping Therapie an der WadeDie Bunten Klebebänder hat fast schon jeder mal gesehen. Im Profisport gehören sie längst zum Alltag. Aber auch der “Normalo” kann von ihnen profitiern.

Die Tapes verbinden sich mit der obersten Hautschicht und erzeugen so bei jeder Bewegung eine Verschiebung der Hautschichten gegeneinander, was einen ähnlichen Effekt wie eine Lymphdrainage oder Bindegewebsmassage nach sich zieht. Durch die Einbeziehung von Meridianen werden bei diesen Verschiebungen auch Akupunkturpunkte aktiviert, die tiefgreifende Wirkungen auf Organsysteme haben sollen. Teilweise werden spezielle Gittertapes gezielt auf einzelne Akupunkturpunkte geklebt.

Das Material der Klebebänder besteht aus längselastischer und gering querelastischer Baumwolle, die mit einem Akrylkleber versehen sind.

Als Wirkrichtung der Tapes wird angegeben:

  • Linderung von akuten und chronischen Schmerzen
  • Regulation der Muskulatur
  • Regulation organischer Störungen, die durch psychische oder nervliche Belastungen zum Beispiel Stress ausgelöst werden
  • Regulation der Immunreaktion
  • Durchblutungsverbesserung

In meiner Praxis  hat sich bisher die Anwendung bei Rückenschmerzen, Kniegelenkserguss, Schmerzen im Kniegelenk, akuter grippaler Infekt, Karpaltunnelsyndrom und anderen bewährt.

Dorn-Therapie und Breuß Massage

Rücken nach Dorn-Therapie und Breuss-Massage

 

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Methode, um Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen zu behandeln. Sie besteht aus der Behandlung in meiner Praxis und Übungen, die regelmäßig zu Hause gemacht werden müssen. Die Übungen lassen sich leicht in den Alltag integrieren und können langfristig das Ergebnis der Behandlung unterstützen.

 

 

Die Dorn-Therapie kann angewendet werden bei:

  • Lumbago (Hexenschuß)
  • degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule oder der Gelenke (z.B.Arthrose)
  • Wirbelsäulenerkrankungen wie Skoliose, M. Bechterew und M. Scheuermann
  • akute und chronische Gelenkschmerzen (z.B.Rückenschmerzen)
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • Schnupfen, Allergien
  • Lungen-, Bronchialleiden
  • Magenprobleme
  • u.a.

Die Breuß Massage ist eine Wirbelsäulenmassage, die sich gut mit der Dorn-Therapie kombinieren läßt. Auch alleine angewendet kann eine tiefe Entspannung entstehen. Wollen Sie eine Massage verschenken, erhalten Sie Gutscheine bei mir!

Hinweis

Explizit möchte ich darauf hinweisen, dass die von mir angewandten Therapiemethoden nur Teilweise von der Schulmedizin anerkannt werden. Die Anwendung erfolgt im Rahmen der Erfahrungsheilkunde.